101 16
Ugandisches Matoke mit Hähnchen

Teilen Sie es auf Ihrer social-network:

Oder Sie können einfach kopieren und teilen Sie dies url

Bookmark dieses Rezept

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Ugandisches Matoke mit Hähnchen

Das Nationalgericht aus Uganda

Küche:

Matoke (Matooke), das Nationalgericht aus Uganda, ist eine Mahlzeit aus gedämpften grünen oder gelblichen Kochbananen.

  • 30 min
  • 1 Person(en)
  • Einfach

Zutaten

Einleitung

Teilen

Matoke (Matooke), das Nationalgericht aus Uganda, ist eine Mahlzeit aus gedämpften grünen oder gelblichen Kochbananen.  Mit den Bananen, die wir in Deutschland essen, geschmacklich und von der Zubereitung her nicht viel zu tun. Man findet diese Bananen überwiegend in Afrika. Es erinnert ein wenig an eine süßliche Kartoffel.

Schritte

1
Fertig
3 min

Zuerst die Kochbananen schälen. Tipp: Vor dem Schälen die Hände mit etwas
Speiseöl einreiben, damit sie nicht klebrig werden. Die Kochbananen dann in grobe
Stücke schneiden.

2
Fertig
3 min

Die Hähnchenteile mit etwas Salz in einen Kochtopf geben und zwei Tassen Wasser
hinzufügen. Bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze 30 Minuten lang kochen
lassen. Wenn das Fleisch weich ist, die restliche Brühe abgießen und für später
beiseite stellen.

3
Fertig
15 min

Etwas Speiseöl zum Fleisch geben und die Teile darin unter Wenden ringsum anbraten. Dann zunächst die Zwiebeln dazugeben und für 3 Minuten mitrösten lassen, anschließend kommen die Tomaten- und die Karottenstücke hinzu. Alles umrühren und bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Tomaten weich sind.

4
Fertig
20 min

Nun werden die Bananenstücke mit der restlichen Brühe in den Topf gegeben. Falls die Flüssigkeit nicht ausreicht, noch etwas Wasser mit ein wenig Salz zugießen. Abschließend das Ganze mit dem Koriander und dem Currypulver würzen und alles gut umrühren. Jetzt muss das Matoke bei geschlossenem Deckel noch 15 Minuten köcheln, bis die Bananen weich sind.

5
Fertig

Nicht vergessen: Schön anrichten. Das Auge isst mit. Anschließend einen Kommentar schreiben, was Dir am besten gefallen hat. Hast Du das Rezept etwas variiert? Schreibe mir und den anderen Lesern, wie Du das Rezept besser machen würdest.

Gillian Piroth

Als stolze Afrikanerin in Deutschland hat sich meine Liebe zum Kochen in mehr als nur ein Hobby entwickelt. Mit My Ethnic Cooking & Catering möchte ich meine besten Rezepte, meine leckersten Speisen und meine afrikanische Lebensfreude mit dir teilen.

Rezept Bewertungen

Es gibt keine Bewertungen für dieses Rezept noch, verwenden Sie ein Formular aus, schreiben Sie Ihre Bewertung
vorherigen
Kenianische Straußen-Suya – Rezept zum Nachmachen
vorherigen
Kenianische Straußen-Suya – Rezept zum Nachmachen

Fügen Sie Ihren Kommentar